Mikro-SPS für Verpackungsmaschinen

Mit der SPEEDY-ZX4T stellt Zander eine Mikro-SPS vor, die ohne Zykluszeit parallel und damit in Echtzeit arbeitet. Im Herzen der Steuerung befindet sich nicht wie üblich ein Mikrocontroller, sondern ein hochkomplexer programmierbarer Logikbaustein, ein CPLD.

Die vom Anwender erstellte Software läuft nicht in Form eines Programms in der SPS-Steuerung ab, sondern wird als »Hardware« in die Struktur des CPLD gebrannt. Dadurch wird erreicht, dass keine Zykluszeit auftritt, denn alle Signale werden parallel verarbeitet und die Reaktionszeit bleibt konstant.

Die SPEEDY ZX4T ist damit als Steuerung für Verpackungsmaschinen, Zuschneideeinrichtungen, Druckstationen, Abfüllanlagen, Klebestationen und  Kunststoffspritzprozesse geeignet. Bei ihr wurden besonders Kleinanwendungen berücksichtigt, die nur wenige Ein- und Ausgänge benötigen. So stehen in der Variante ZX4T 4 Eingänge und 4 Ausgänge, in der Variante ZX4TE 9 Eingänge, 2 Zähleingänge und 8 Ausgänge zur Verfügung. Ihre kompakten Abmessungen reichen von 22,5mm bis 45mm Breite.
Programmiert wird die Steuerung mit Hilfe des Programmiersystems »EX-PRESS« nach EN61131. Mit Funktionsbausteinen oder im strukturierten Text  ist jede Anwendung schnell erstellt und vom PC in die Steuerung geladen.