Mesago beendet Kooperation bei »Automation Shanghai«

Wegen zu geringer Übereinstimmung der Ziele beenden die Messeveranstalter Mesago Messe Frankfurt und NürnbergMesse China ihre Zusammenarbeit bei der chinesischen Automatisierungs- und Messtechnik-Messe »Automation Shanghai - IAC, TME + Sensor«.

Nach einem Jahr gemeinsamen Engagements bestand laut Mesago keine Einigkeit über die weitere, generelle Gestaltung der Veranstaltung.

Die NürnbergMesse China hatte im Oktober 2008 die Messe IAC, TME + Sensor (Industrial Automation & Control / Test & Measurement Expo) von der chinesischen Worldwide Exhibitions Services (WES) erworben und in »Automation Shanghai - IAC, TME + Sensor« umbenannt. Die Mesago als Partner sollte, wie es damals hieß, ihre Fachkompetenz und ihre Kenntnis des weltweiten Automatisierungsmarkts einbringen. Zudem wurde vereinbart, die von der Mesago veranstaltete Leistungselektronik-Messe PCIM China künftig parallel zur »Automation Shanghai - IAC, TME + Sensor« durchzuführen, was im Juni 2009 auch der Fall war.

Nach der Aufkündigung der Zusammenarbeit geht die PCIM China jetzt aber wieder getrennte Wege. Shanghai wird weiterhin Veranstaltungsort bleiben; ein Termin für 2010 steht noch nicht fest.

In Sachen Automatisierungstechnik bleibt die Mesago in China ebenfalls aktiv: Vom 8. bis zum 11. März 2010 wird in Guangzhou erstmals die Messe »SPS - International Automation Fair Guangzhou« (SIAF) stattfinden.