Maximal vier Sensoren anschließbar

Die Mehrkanaligkeit des Digitalanzeigers Typ 9163 von Burster ermöglicht den Anschluss von bis zu vier Sensoren und deren Verknüpfung über mathematische Funktionen.

So sind auch komplexe Messaufgaben wie Differenzmessungen mit nur einem Gerät möglich. Mit einer Messrate von 500 Messwerten/s zielt das Gerät auch auf zeitkritische Anwendungen ab. Funktionen wie die Speicherung von Min-, Max- und Spitze-Spitze-Werten sind integriert. Die Weiterverarbeitung der Messwerte kann per Profibus, USB, RS232 oder Analogausgang erfolgen. Bis zu vier Grenzwerte sind aktivierbar; zudem kann eine optische Alarmierung durch Änderung der Displayfarbe erfolgen. Der mit einem Messfehler von 0,1 % spezifizierte Prozesswertanzeiger unterstützt den direkten Anschluss von DMS- und potentiometrischen Sensoren sowie Transmittern mit Prozesswertausgang. Über zwei digitale Eingänge sind verschiedene Funktionen wie „Tara“ oder „Messwert halten“ ansteuerbar. Eine manuelle Linearisierung, die unter anderem die Eingabe von bis zu 64 Stützpunkten erlaubt, ermöglicht die Eingabe unterschiedlicher Sensorkennlinien. Sämtliche Geräte-Einstellungen sind wahlweise über Tastatur, RS232-, RS485- oder Profibus-Schnittstelle durchführbar.