MathWorks vergibt jährlich zwei Stipendien

The MathWorks bietet ein Stipendienprogramm für Studierende der Automatisierungstechnik an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen an.

Ab dem Wintersemester 2008 erhalten jährlich zwei Studenten oder Studentinnen im Masterstudiengang Automatisierungstechnik ein Stipendium. Während der Laufzeit von drei Jahren erhalten die Stipendiaten finanzielle und fachliche Unterstützung.

MathWorks hat eine Niederlassung in Aachen und legt großen Wert auf eine enge Kooperation mit Forschung und Lehre. Das neue Stipendien-Programm ist Teil eines internationalen Programms, bei dem MathWorks verschiedene Universitäten in Europa unterstützt, darunter auch die Universität Stuttgart und die Universität Cambridge.

Neben einer finanziellen Unterstützung bekommt jeder Stipendiat einen fachlichen Mentor von MathWorks an die Seite gestellt. Der Mentor betreut den jeweiligen Stipendiaten und hilft dabei, passende Themen für Diplom- oder Master-Arbeiten zu finden. Er steht außerdem als Ansprechpartner für alle produktbezogenen Fragen zur Verfügung. Darüber hinaus werden die Stipendiaten zu einer Einführungsveranstaltung bei The MathWorks eingeladen und können an Schulungen des Unternehmens teilnehmen. 

»Mit dem Stipendien-Programm wollen wir talentierte Studenten fördern und ihnen dabei helfen, ihr Studium schneller erfolgreich abzuschließen. Gleichzeitig werden wir so natürlich frühzeitig auf Talente aufmerksam«, erklärt Reiner Ferken, Vertriebsleiter von MathWorks Deutschland. »Mit dem Stipendienprogramm zeigt MathWorks vorbildliches Engagement. Die Kooperation mit Unternehmen ist für die RWTH Aachen sehr wichtig, auch um den Studenten eine praxisnahe Ausbildung zu bieten und in unseren Ausbildungsinhalten auf zeitgemäße, zum weltweiten Standard gehörende Rechnerwerkzeuge aufsetzen zu können«, kommentiert Professor Dirk Abel, Leiter des Instituts für Regelungstechnik an der RWTH Aachen.

Für das Stipendium bewerben können sich Studenten und Studentinnen im Masterstudiengang Automatisierungstechnik an der RWTH Aachen, die ihren Bachelor- oder Ingenieurstudiengang, vorzugsweise in Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik oder Wirtschaftsingenieurwesen, mit hervorragenden Noten abgeschlossen haben. Die Bewerbungsfrist für die beiden ersten Stipendien (ab Wintersemester 2008) endet am 31. Juli 2008. Interessierte Studierende können sich beim Institut für Regelungstechnik der RWTH Aachen bewerben.