Maßarbeit #####

Energieketten sind Konstruktionselemente, die aus dem Katalog bezogen, eingebaut und vergessen werden – wird gemeinhin angenommen. Manchmal jedoch machen konstruktive Randbedingungen und spezielle Einsatzumgebungen maßgeschneiderte Lösungen unumgänglich.

Energieketten sind Konstruktionselemente, die aus dem Katalog bezogen, eingebaut und vergessen werden – wird gemeinhin angenommen. Manchmal jedoch machen konstruktive Randbedingungen und spezielle Einsatzumgebungen maßgeschneiderte Lösungen unumgänglich.

Die optisch wohl spektakulärste Produktgruppe von Putzmeister sind die mobilen Betonpumpen mit Reichhöhen zwischen 16 und 63 m. Um ein Umkippen solcher Autobetonpumpen zu verhindern, müssen teleskopierbare oder schwenkbare Ausleger die Pumpen im Förderbetrieb abstützen. Die am Ende der Teleskop-Ausleger positionierten Zylinder werden hydraulisch betätigt, wobei die Führung der dazu benötigten Hydraulik-Schläuche mit Hilfe von Energieführungsketten von Kabelschlepp erfolgt.

Die Anforderungen an diese Ketten haben sich erheblich gewandelt. Vor 20 Jahren mussten sie zwei Hydraulik-Dünnschläuche mit einem Durchmesser von 13 und 14,9 mm aufnehmen und durften dabei lediglich eine Breite von 40 mm bei einer Toleranz von 0,5 mm aufweisen. Grundsätzlich sind die Schläuche einem Betriebsdruck von 300 bar ausgesetzt und führen deshalb nicht unbeträchtliche Eigenbewegungen aus, die sich gegenseitig ausgleichen müssen, ohne die Kette zu belasten. Gelöst wurde diese Aufgabe seinerzeit mit Hybridketten – Ketten mit Kunststoff-Seitenbändern und Aluminiumstegen. Die längste Verfahrwegstrecke bewegte sich bei 2000 mm mit einer Geschwindigkeit von 0,5 m/s. Später wurden die beiden Hydraulikschläuche um eine Signalgeberleitung mit einem Außendurchmesser von 7 mm ergänzt. Damit war die verwendete Kette allerdings auch schon bis an die Grenze ihrer Aufnahmefähigkeit ausgelastet.