LonWorks-Technologie wird Steuerungsstandard in China

China hat die LonWorks-Technologie als nationalen Standard für Steuerungsanwendungen übernommen, wie die Echelon Corporation, Technologie-Anbieter im Bereich Steuerung, Smart Metering sowie Energie- und Umweltmanagement, bekannt gegeben hat.

Das Ministerium für Standardisierung in China (SAC) hat LonWorks offiziell für die folgenden Standards übernommen: GB/Z 20177.1-2006: Protocol Specification; GB/Z 20177.2-2006: Power Line Channel Specification; GB/Z 20177.3-2006: Free-Topology Twisted-Pair Channel Specification und GB/Z 20177.4-2006: Tunneling Component Network Protocols über Internet Protocol Channels.

"Wir sind hocherfreut, die LonWorks-Technologie für unsere Standards im Bereich Automation zu übernehmen", erklärt Ou Yang Jin Song, Generalsekretär des Nationalen Technischen Komitees 124 für Industrial Process Measurement und Control of Standardization Administration in China sowie Vizepräsident Instrumentation Technology & Economy Institute, PRC. Diese Steuerungstechnologie werde vor allem chinesischen Fabrikanten von Nutzen sein: Andere Unternehmen in China werden sich daran orientieren und künftig auch diese Standards übernehmen. Da GB/Z 20177-2006 konform mit den ANSI-und CEN-Steuerungsstandards ist, können sich nun die Manufakturen auch international orientieren.

Verschiedene Normungsorganisationen weltweit haben die Plattform von Echelon bereits als Industriestandard übernommen: So nutzen etwa die amerikanischen Industrien für Gebäude-, Home-, Industrie- und Transportautomation alle Standards, die LonWorks-basiert sind. Die Technologie dient als Basis für das weltweit größte Projekt im Bereich Smart Metering mit über 27 Mio. Elektrizitätszählern. Weitere 1,1 Mio. Zähler werden bis Ende 2007 in Schweden, den Niederlanden und Australien installiert.