Leiterplatten werden teurer

In den letzten Monaten sind die Preise für Leiterplattenrohstoffe und Energie massiv gestiegen. Das bewirkt erhöhte Kosten in der gesamten Lieferkette der Leiterplattenbranche.

Das berichten der Verband der Leiterplattenindustrie (VdL) und der ZVEI-Fachverband »Electronic Components and Systems«. Für das erste Quartal 2006 rechnen die Verbände deshalb mit steigenden Leiterplattenpreisen in Europa.

Zur Produktion von Leiterplatten werden Chemikalien, Werkzeuge und Basismaterialien benötigt. Bei der Herstellung dieser Produkte haben die Zulieferfirmen erhebliche Mehrkosten zu verzeichnen. So stieg der Preis von Rohöl im vergangen Jahr um 41 Prozent. Die Preissteigerung für Gold betrug etwa 20 Prozent, für Aluminium 24 Prozent und für das in Bohrwerkzeugen eingesetzte Wolfram nahezu 300 Prozent. Auch der Kupferpreis erhöhte sich um 46 Prozent. Betroffen von steigenden Rohstoff- und Energiepreisen ist aber nicht nur Europa: Auch in Asien zogen die Preise für Basismaterialien um 10 bis 20 Prozent an.