LEDs als Fundament der industriellen Bildverarbeitung

Die schon in der Raumfahrt eingesetzten LED-Hintergrundleuchten von PHLOX setzt Leutron Vision jetzt bei der vollautomatischen Sichtprüfung von PET-Flaschenrohlingen ein, da es bei der Beleuchtungskomponente auf eine hohe Licht-Homogenität und -Intensität ankommt.

»Die Beleuchtung bildet das Fundament der industriellen Bildverarbeitung (IBV). Wenn es dort nicht stimmt«, betont Meinrad Simnacher, Geschäftsführer von Leutron Vision, »fällt die komplette Lösung in sich zusammen.« Allerdings wird in der Praxis die Beleuchtung immer noch als Nebensache behandelt. Beim Aussuchen der passenden Beleuchtungslösung einer IBV-Applikation müssen viele Merkmale berücksichtigt werden.

Bei IBV-Anwendungen, die Hintergrundbeleuchtungen erfordern, ist es wichtig zu wissen, ob zwischen hell und dunkel unterschieden werden soll. In diesem Fall reicht eine einfache LED-Matrix-Hintergrundbeleuchtung mit Diffusorscheibe aus. Soll etwa bei transparenten Objekten eine Grauwert-Unterscheidung getroffen werden, reichen diese wegen mangelnder Licht-Homogenität nicht aus. Zusätzlich schluckt die Diffusorscheibe etwa 35 bis 50 Prozent des eingespeisten Lichts. Alleine mit aufwendigen Software-Lösungen ist dies nicht auszugleichen.