Konfiguration per Dip-Schalter oder Software

<p>Von Wago gibt es zwei neue Temperaturmessumformer, die die nur 6 mm schmalen Modelle der „Jumpflex“-Familie ergänzen.

Von Wago gibt es zwei neue Temperaturmessumformer, die die nur 6 mm schmalen Modelle der „Jumpflex“-Familie ergänzen. Zu den bisher über Dip-Schalter konfigurierbaren Geräten 857-800 und 857-810 kommen nun die Varianten 857-801 und 857-811, die sich zusätzlich per Software konfigurieren lassen. Dies bedeutet laut Hersteller maximale Flexibilität ohne Verzicht auf Konfiguration direkt am Gerät – falls kein Laptop zur Verfügung steht.

Die Voreinstellungen genügen der Namur-Empfehlung und lassen sich beliebig per Software variieren. Dies betrifft zum Beispiel die Zykluszeiten, die Kompensation des Leitungswiderstandes, die Signalinvertierung und die gradgenaue Einstellung des Messbereiches. Für die neuen Messumformer steht eine FDT-Rahmenapplikation und ein DTM-Gerätetreiber zur Verfügung.

Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Tel. (05 71) 8 87 – 0
info@wago.com
www.wago.com