Konferenzen ISR und Robotik parallel zur Automatica 2010

Zum zweiten Mal nach 2006 werden die Konferenzen »ISR« (International Symposium on Robotics) und »Robotik« im kommenden Jahr parallel zur Automatisierungs- und Mechatronik-Messe Automatica stattfinden.

Vom 7. bis zum 9. Juni tagen die Teilnehmer der Doppelkonferenz im Internationalen Congress Center (ICM) auf dem Gelände der Neuen Messe München. Die Automatica geht vom 8. bis zum 11. Juni in den direkt angrenzenden Messehallen vonstatten.

Das ISR als internationale Robotik-Fachtagung steht unter der Schirmherrschaft der International Federation of Robotics (IFR) und findet seit 1970 jährlich in verschiedenen Ländern rund um den Globus statt. Die Entscheidung des IFR für München als Veranstaltungsort des ISR 2010 hat also keine Bindungswirkung für die darauffolgenden Jahre. Mit der Organisation des ISR 2010 betraut ist der VDMA-Fachverband Robotik+Automation.

Die »Robotik« ist die größte Robotik-Fachtagung in Deutschland. Sie wird alle zwei Jahre veranstaltet. Ihr fachlicher Träger ist die Deutsche Gesellschaft für Robotik (DGR).

Ziel des Doppelkongresses ist es, ein internationales Forum für Forscher, Entwickler und Hersteller anzubieten. Die Referenten präsentieren Innovationen aus den Bereichen Industrie- und Service-Robotik sowie Komponenten und Zubehör. Die Vorträge thematisieren technische Aufgaben und Lösungen sowie Trends und Automatisierungspotenziale. Während des Symposiums haben die Teilnehmer Gelegenheit, mit Kollegen aus Forschung und Entwicklung zu diskutieren oder sich mit Experten der Robotik-Industrie über die Automatisierung ihrer Produktion auszutauschen. Das Kongress-Ticket schließt den Besuch der Automatica mit ein.

Zum Doppelkongress erwartet werden rund 80 Referenten und rund 200 Teilnehmer aus der ganzen Welt. Interessierte Fachleute aus Industrie und Forschung können sich online unter www.ifr.org über die Themen des Symposiums informieren. Der genaue Termin für die Einreichung der Themenvorschläge (Call for Papers) wird noch bekannt gegeben.

Im Rahmen des ISR 2010 wird der »Engelberger Robotics Award« verliehen. Die Vergabe findet am 8. Juni während eines Galadinners statt. Der Award wird jährlich an Einzelpersonen für herausragende Leistungen in Forschung, Entwicklung oder Anwendung vergeben. Die Nominierungsphase für den Award hat bereits begonnen. Wie man Unterlagen einreichen kann, darüber informiert die US-amerikanische Robotic Industries Association (RIA) unter www.robotics.org.