Kombi-Profibus-DP-Modul

Als jüngstes Mitglied seiner Profibus-Familie hat Panasonic Electric Works vor kurzem das Kombi-DP-Slave-Modul FP0-DPS2 vorgestellt. Über einen DIP-Schalter lassen sich die unterschiedlichen Modi einstellen. Es lässt sich entweder als

Als jüngstes Mitglied seiner Profibus-Familie hat Panasonic Electric Works vor kurzem das Kombi-DP-Slave-Modul FP0-DPS2 vorgestellt. Über einen DIP-Schalter lassen sich die unterschiedlichen Modi einstellen. Es lässt sich entweder als DP-Slave-Modul einsetzen oder als dezentrales E/A-System, an das vorhandene FP0-Erweiterungen angeschlossen werden können. Die Übertragungsgeschwindigkeiten von 9600 Baud bis 12 Mbaud werden automatisch erkannt. Für den Anschluss an das Profibus-Kabel sorgt der übliche 9-Pin-D-Sub-Stecker. Er ist als horizontaler oder vertikaler Anschluss mit oder ohne Abschlusswiderstand ausgeführt. Panasonic Electric Works E-Mail: [86]info-de@eu.pewg.panasonic.com, Telefon: (08024) 648-0, Telefax: (08024) 648-555