Kleine Bediengeräte für kompakte Anwendungen

Mit vier neuen kompakten Bediengeräten für eine leistungsfähige Visualisierung komplettiert Mitsubishi-Electric seine GOT1000-Serie im Einstiegssegment.

Die grafischen Bediengeräte vom Typ GT1030 sind mit einem 4,5-Zoll-Touchscreen-Bildschirm mit einer Auflösung von 288 x 96 Pixel ausgestattet. Die umschaltbare Hintergrundbeleuchtung ist in zwei Farbkombinationen – Grün, Orange, Rot oder Weiß, Pink, Rot – erhältlich. Mit einer Kapazität von 1,5 MByte ist der Projektspeicher auch für umfangreiche Projekte ausreichend bemessen.

Bereits die Einstiegsgeräte der Serie verfügen über Funktionen wie Sollwert-Eingabe, Alarmanzeige, Rezeptur-Verarbeitung, Passwortschutz und Mehrsprachigkeit. Sie unterstützen den Unicode-2.1-Standard, der selbst komplizierte Schriften wie Chinesisch, Japanisch, Kyrillisch oder Arabisch auf den Bildschirm bringt. Die Bediengeräte können wahlweise horizontal oder vertikal montiert und betrieben werden. Die Gehäusefronten sind nach Schutzart IP67 geschützt.

Die GT10-Produktfamilie unterstützt mit einer Datenübertragungs-Geschwindigkeit von bis zu 115 Kilobaud eine schnelle serielle Kommunikation. Treiber sind für die modularen Steuerungen der FX- und Q-Serie verfügbar, für die Kleinsteuerungsserie Alpha und für die Frequenzumrichter von Mitsubishi-Electric sowie für gängige Steuerungen anderer Hersteller. Mit dem Transparentmodus können SPS-Programme über das Bediengerät eingespielt werden, ohne dass Schaltschranktüren geöffnet werden müssen.

Als Nachfolger der F930GOT-Bediengeräte bieten die GT1030-Modelle eine höhere Auflösung, mehr Speicherkapazität und eine schnellere Kommunikation. Mit Hilfe der Bediengeräte-Software GT-Designer lassen sich bestehende Anwendungen für alle GOT-Serien aufrüsten. Die Verbindung zu einem PC erfolgt über einen USB-Adapter.

Für anspruchsvolle Bedien- und Visualisierungs-Aufgaben stehen innerhalb der GOT1000-Serie mit den Produktfamilien GT11 und GT15 Standardgeräte für die serielle Kommunikation mit 5,7-Zoll-Bildschirmen sowie netzwerkfähige Geräte mit Bildschirm-Diagonalen bis zu 15 Zoll und optionaler MES-Funktion zur Verfügung.