Kamera mit 1/3-Super-HAD-CCD-II-Bildsensor und zehnfachem optischem Zoom

Die Farb-Blockkamera FCB-EX20D/P ist nach Überzeugung des Herstellers Sony das lichtempfindlichste aller Zoom-Kameramodule.

Als erste Sony-Kamera bietet die FCB-EX20D/P, die zur Blockkamera-Serie FCB-EX gehört, einen 1/3-Super-HAD-CCD-II-Bildsensor. Zusammen mit einem zehnfachen optischen Zoom sorgt dieser für hohe Bildqualität und eine Lichtempfindlichkeit von bis zu 0,25 Lux. Ihre Lichtempfindlichkeit prädestiniert die Kamera unter anderem für Video-Überwachungsanlagen und die Verkehrsüberwachung.

Die Auto-ICR-Funktion (IR Cut Filter Removable) des Geräts ermöglicht eine »reale« Tag/Nacht-Funktion und erlaubt somit die Anwendung bei schwierigen Lichtverhältnissen, etwa mit dem Scheinwerferlicht fahrender Autos, das manch andere Kamera erblinden lassen kann.

Ausgestattet ist das Gerät mit der sphärischen Privacy-Zone-Masking-Funktion von Sony, die unter anderem einen Mosaik-Effekt vorsieht. Sie sorgt dafür, dass die Kamera internationale Vorschriften zum Schutz der Privatsphäre einhält, und macht sie folglich für die großflächige Überwachung nutzbar. Die hohe Lichtempfindlichkeit des Geräts ermöglicht es, das Beleuchtungssystem der gesamten Video-Überwachungsanlage entsprechend zu optimieren und so deren Stromverbrauch zu reduzieren.

Auch die automatische Bewegungserkennungs-Funktion der Kamera verringert den Stromverbrauch und minimiert darüber hinaus den Speicherbedarf für die Archivierung von Überwachungsvideos.
Die Kamera wiegt 140 g und ist 45,9 x 43,1 x 67,2 mm groß. Sie ist in PAL- oder NTSC-Ausführung lieferbar, bietet eine Auflösung von 530 Fernsehzeilen und hat einen horizontalen Bildwinkel von 52°. Ihr Rauschabstand beträgt mehr als 50 dB.