Jetter weiht neue Produktionsstätte ein

Der Steuerungstechnik-Hersteller Jetter hat seine neue Produktionsanlage und das eigens dafür errichtete Gebäude am Firmensitz in Ludwigsburg offiziell eingeweiht.

Das Unternehmen hatte während des vergangenen Jahres auf One-Piece-Flow-Linienfertigung umgestellt und eine eigene SMD-Fertigung installiert.


Nach den Worten des Jetter-Betriebsleiters Bernd Pruksch ermöglicht die One-Piece-Flow-Linienfertigung eine erhebliche Kosten- und Zeitreduktion. So seien im Geschäftsjahr 2007/08 über 35.000 Geräte gefertigt und dabei insgesamt 11,6 Millionen SMT- und 3,3 Millionen THT-Komponenten verbaut worden. Am Beispiel des Servoreglers »JetMove« zeigte Pruksch auf, dass die One-Piece-Flow-Fertigung Transportstrecke und Flächenbedarf drastisch reduziert habe. Diese und weitere Maßnahmen hätten die Durchlaufzeit um bis zu 90 Prozent verringert.