Ixxat und Altera kooperieren bei Industrial Ethernet Protokollen

Ixxat und Altera kooperieren bei der Entwicklung von FPGA-basierten Lösungskonzepten für Ethernet-basierte Kommunikations-Protokolle. Hierfür entwickelt Ixxat Designs, bestehend aus VHDL- bzw. IP-Cores, sowie Software für die verschiedenen Protokolltypen.

Kommunikations-Protokolle, wie Profinet, Ethernet/IP, EtherCAT, Powerlink oder SercosIII werden in industriellen Anwendungen immer mehr eingesetzt. Die dafür verfügen Konzepte basieren zwar alle auf Ethernet, erfordern auf Grund ihrer unterschiedlichen Eigenschaften und Anforderungen veschiedene hard- und softwaretechnische Lösungskonzepte.

Wird die Geräteschaltung auf Basis der FPGA-Technologie realisiert, so ist es möglich, mit einer Hardwarebaugruppe bzw. Hardwaredesign alle Protokolle zu realisieren. Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Ixxat und Altera wird dieser Ansatz entwickelt. Ein Merkmal der Designlösung von Ixxat ist, dass alle Protokolle über eine einheitliche API an das Anwendungsprogramm eines Gerätes angebunden werden können. Für die Implementierung beim Kunden stellt Ixxat fertige Kommunikationsmodule zur Verfügung, die auch in kundenspezifischen Formaten lieferbar sind.

Eine einheitliche FPGA-basierte Lösung besitzt noch weitere Vorteile. Neben einer niedrigen Stromaufnahme und einem erweiterten Temperaturbereich ist auch die Möglichkeit zur Implementierung weiterer Spezifischer Funktionen, Mechanismen und Schnittstellen gegeben.