IWKA verkauft Verpackungstechnik

Die IWKA Aktiengesellschaft mit Sitz in Karlsruhe trennt sich von ihrem Geschäftsbereich Verpackungstechnik. Käufer ist die Berliner Beteiligungsgesellschaft Odewald & Compagnie.

Der Verkauf erfolgt auf der Basis eines Unternehmenswertes des Geschäftsbereichs Verpackungstechnik von etwa 240 Mio. Euro. Zusätzlich wird auch ein im Bereich der Verpackungstechnik genutztes Grundstück zu einem Preis von 17 Mio. Euro veräußert. Damit ergibt sich ein Gesamtvolumen der Transaktion von rund 255 Mio Euro. Der Geschäftsbereich Verpackungstechnik umfasst mehr als 20 Gesellschaften in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien mit einem Umsatz im Jahr 2006 von über 400 Mio. Euro und über 2500 Mitarbeitern.
Vorstand und Aufsichtsrat haben zudem beschlossen, der ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft am 16.05.2007 eine Satzungsänderung vorzuschlagen, nach welcher die Firma IWKA Aktiengesellschaft in Kuka Aktiengesellschaft geändert wird.