ISRA Vision erhöht weiter Umsatz und Gewinn

Die ISRA Vision AG knüpft im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres 2006/2007 (1.10. – 31.12.2006) mit Umsatz- und Gewinnsteigerungen nahtlos an die gute Geschäftsentwicklung der vergangenen Jahre an.

Das EBT (Gewinn vor Steuern) stieg vom 1. Oktober 2005 bis 31. Dezember 2006 im ISRA-Konzern um 14 Prozent auf 2,5 Millionen Euro. Die EBT-Marge (EBT zu Gesamtleistung) verbesserte sich gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um einen weiteren Prozentpunkt auf 19 Prozent. Die EBT-Umsatzrendite erreichte sogar 21 Prozent (Vj.: 20 Prozent).
Im ersten Quartal 2006/2007 legte der Umsatz um 7 Prozent auf 11,9 Mio. Euro und die Gesamtleistung (Umsatz plus aktivierte Eigenleistungen) um 9 Prozent auf 13,4 Mio. Euro zu. Gleichzeitig stieg der Gross Profit (Gesamtleistung minus Kosten der Produktion) auf 7,8 Mio. Euro an. Die Gross-Profit-Marge (Gross Profit zu Gesamtleistung) erhöhte sich damit um einen weiteren Prozentpunkt auf 59 Prozent. Der Konzernüberschuss legte um 21 Prozent auf 1,7 Mio. Euro, der Gewinn je Aktie von 0,35 Euro auf 0,38 Euro zu. Die Eigenkapitalquote verbesserte sich von 73,0 auf 74,5 Prozent.
Mit einem aktuellen Auftragsbestand von rund 17 Millionen Euro will ISRA im
zehnten Jahr in Folge profitabel wachsen. Für das gesamte Geschäftsjahr
2006/2007 erwartet das Management auf Basis der aktuellen Planungen ein
zweistelliges prozentuales Wachstum.