Invensys implementiert Archestra

Invensys gab gestern bekannt, das komplette Produktportfolio der Tochterfirmen Foxboro, Avantis, Triconex, Wonderware und SIMSCI-ESSCOR unter dem Begriff Infusion zusammenzuführen.

Mit Infusion bekommen die Kunden nun eine durchgängige Informationsstruktur von der Echtzeitbearbeitung der Prozessaufgaben in der Leittechnik über die MES-Funktionalität bis hin zur Verarbeitung der Daten in ERP-Systemen. Die durchgängige Informationsstruktur basiert auf der Archestra-Technologie von Wonderware, die nun in alle Produktlinien übernommen wird. Zentraler Punkt hierbei wird Archestra IDE, das einheitliche Engineering Tool sein. Aus Einzelprodukten der Prozessautomatisierung soll so unter dem Banner von Invensys ein integriertes Enterprise Control System (ECS) entstehen.
Lesen Sie mehr hierzu in Computer&AUTOMATION Ausgabe 4/2006 auf S. 48, Erscheinungstermin 19.04.2006