Im Baukastensystem

<p>Sasse Elektronik hat ein Baukastenkonzept für industrielle Bedienstationen entwickelt, bei dem Kundenwünsche von der Eingabe- Einheit über die Anzeige bis hin zum Steuergehäuse umgesetzt werden.

Sasse Elektronik hat ein Baukastenkonzept für industrielle Bedienstationen entwickelt, bei dem Kundenwünsche von der Eingabe- Einheit über die Anzeige bis hin zum Steuergehäuse umgesetzt werden. Das Gehäuse aus einem Standard-Profilsystem ist nach IP65 geschützt. Gehäusevarianten mit wahlweise 100 oder 140 mm Bautiefe ermöglichen den Aufbau unterschiedlich ausgestatteter Bedienstationen: Jeder Standard- Flachbildschirm im 17- oder 19-Zoll-Format mit VGA- oder DVI-Schnittstelle lässt sich im Gehäuse einbauen. Die Bedien- und Beobachtungsplätze lassen sich anwenderspezifisch an eigene Farb-, Design- und CI-Vorgaben anpassen. Unter dem Monitor finden die Kontrolleinheit zusammen mit Hutschienen- PCs Platz. Alle Verbindungen zwischen PC, Monitor, integrierter Stromversorgung und Peripherie verlaufen geschützt im Gehäuse, bei aufgestellten Systemen werden die nötigen Verbindungen im Standfuß herausgeführt. Edelstahl-Tastaturen in länderspezifischen Ausführungen können als Schubladen- Variante mit oder ohne Verriegelung im 140-mm-Gehäuse integriert werden. Die Tastaturen gibt es wahlweise mit Trackball, Touchpad oder Nummernblock.

Sasse Elektronik GmbH
Tel. (0 91 22) 9 78 – 0
info@sasse-elektronik.de
www.sasse-elektronik.de