HMS: Zentrale in neuen Räumlichkeiten und Fertigung erweitert

Mit der Einstellung von 20 neuen Mitarbeitern und der Einführung des 2-Schicht-Betriebes hat der Automationsspezialist HMS den steigenden Anforderungen an Fertigungsanlagen und Entwicklungsressourcen Rechnung getragen. Außerdem zogen die gesamte Firmenzentrale sowie die Fertigung in neue Räumlichkeiten um.

An der neuen, 3900 Quadratmeter großen Betriebsstätte arbeiten von nun an alle Abteilungen unter einem Dach. Damit sollen sich die interne Kommunikation und die Arbeitsabläufe verbessern. Die Fertigung ist in einem separaten Bereich untergebracht, der alle Anforderungen hinsichtlich ESD-Schutz und optimaler Umgebungsbedingungen erfüllt. Das neue automatisierte Warenlager beschleunigt den Materialumschlag und ermöglicht HMS so die Just-in-Time-Belieferung von großen OEM-Kunden.