HMI-Systeme für den Ex-Bereich

R. Stahl hat seine explosionsgeschützte Panel-PC-Baureihe modular konstruiert. Die Gehäuse der Open-HMI-Baureihe dürfen direkt im Ex-Bereich geöffnet werden, um einzelne Baugruppen zu wechseln.

Bei Open-HMIs wird für jeden Bestandteil des Systems einzeln die jeweils optimale Zündschutzart implementiert. Die Außenverkleidung bleibt leicht und benötigt keine besondere Zulassung. Wenige Module des Systems sind in Ex m ausgeführt (Inverterverguss), einige wie CPU und Netzteil in Ex d, Verbindungsplatinen entweder in Ex e oder Ex i.

Ein Klemmkasten in Sicherheit Ex e bietet Anschlussmöglichkeiten für Festplatten (erhältlich mit maximal 120 GB Kapazität) oder USB 2.0 Flash Drives (lieferbar in Größen bis 16 GB). Viele Servicearbeiten dürfen nach kurzer Schulung auch von Anwendern selbst durchgeführt werden, was die sonst oft umständliche Handhabung explosionsgeschützter Geräte erleichtert.

Für Open-HMIs, die sich in nahezu allen Branchen einsetzen lassen, liegen zahlreiche internationale Zulassungen vor. Die Geräte bieten dank ihrer offenen Plattform softwareseitig höchste Flexibilität. Mechanisch trotzen sie auch klimatischen Bedingungen, zum Beispiel in der Öl- und Gasindustrie.