High-Definition-Kamera mit Gigabit-Ethernet-Schnittstelle

Der Bildverarbeitungsspezialist Kappa opto-electronics stellt mit der »Zelos-02150« eine »Vision-Kamera« mit 14-Bit-Digitalisierung vor. Die High-Definition-Kamera überträgt ihre Daten per Gigabit-Ethernet.

Die Kappa-Kamera mit der Produktbezeichnung »Zelos 01250« hat eine die High-Definition-Auflösung von 1920 x 1080p und bietet Bildwiederholraten von 30 Bildern pro Sekunden. Für die Bildaufnahme wird der 2/3"-HD-Sensor »KAI-02150« von Kodak verwendet. Die Datenübertragung funktioniert mit einem CAT5e-Kabeln über Längen bis zu 100 m problemlos.

Voraussetzung für eine leistungsfähige Bildverarbeitung in Echtzeit ist eine schnelle Digitalisierung, die hier mit einer Auflösung von 14 Bit vorgenommen wird. Darauf basiert dann der große Funktionsumfang, zu dem die Einstellung der Belichtungszeit ebenso zählt wie verschiedene Auslese-Modi, Bildwiederholraten, aber auch Regelungen der Verstärkung und der Belichtungszeit. Zu den Bildbearbeitungsfunktionen der Kamera zählen die Einstellung des Messfensters, Kontrast- und Kantenanhebung, Linien- und Kreisgeneratoren und dynamische Look-up-Tabellen.

Bei der Farbverarbeitung sind Einstellungen bezüglich der Bayer-Interpolation und der Farbsättigung, aber auch Farbraum-Transformationen möglich. Das modular aufgebaute Kamera-System kann verschiedene Sensoren und Schnittstellten bedienen und ist für die Anforderungen im »Machine Vision«-Bereich ausgelegt, kann aber auch in Luftfahrt- und Medizin-Anwendungen verwendet werden.