Intersil / Macnica HD-SDI-Sender und -Empfänger übertragen HD-Videos über bestehende Koaxialkabel

Die beiden Bausteine können HD-Qualität liefern, ohne dass eine Neuverkabelung nötig ist.

Intersil hat mit dem TW6872 einen HDI-SDI-Videotransmitter und mit dem TW6874 einen Vierfach-HD-SDI-Receiver mit Dirac-VC-2-Mezzanine-Kompression angekündigt. Zusammen stellen die beiden Bausteine eine Komplettlösung zur latenzfreien Übertragung von Videos über lange Kabelstrecken dar.

Die neuen Sender- und Empfängerbausteine TW6872 und TW6874, die Macnica in sein Vertriebsportfolio aufgenommen hat, sind konform zu den SMPTE-Standards für die serielle, digitale Übertragung von SD-, HD- und 3G-Daten.

Bislang wurde aufgrund einer geringen Reichweite und hoher Kabelinfrastrukturkosten häufig auf den Einsatz von HD-SDI im Bereich der Videoüberwachung verzichtet. Der Triple-Rate-HD-SDI-Videotransmitter TW6872 und der Vierfach-HD-SDI-Receiver sind nun in der Lage HD-Qualität zu liefern, ohne dass eine Neuverkabelung nötig ist. Für die Übertragung von HD-Videos bei SD-SDI-Kabeldistanzen von bis zu 300 Metern verwenden die Bausteine eine SMPTE-VC-2-basierte Dirac-Kompression.

Die hohe Videoqualität und die latenzfreie Videoübertragung wird durch Intersils moderne Schaltungsarchitektur ermöglicht. Mit seinem adaptierten Equalizer kompensiert der Empfänger TW6874 frequenzabhängige Kabeldämpfungen. Er bietet Kabelkompensation für 3C2V-, RG59- und RG6-Verkabelung.

Der Transmitter TW6872 zeichnet sich durch einen geringen Takt-Jitter aus und integriert einen Kabeltreiber mit Präemphase, der die Signalübergänge am Ausgang optimiert. Er verfügt sowohl über einen analogen als auch einen digitalen Audioeingang, so dass kein externer ADC benötigt wird. Ein PRBS-Testpattern-Generator ersetzt Test-Equipment, das typischerweise bei der Kameraherstellung und -installation benötigt wird.

Der TW6872 im 9 mm x 9 mm messenden LQFN-Gehäuse ist bereits verfügbar, der TW6874 wird derzeit bemustert.