HART-Protokoll inklusive

<p>Müller Industrie-Elektronik hat die Produktfamilie der „Heavy Duty“-Feldinstrumente für den Einsatz in besonders rauen industriellen Umgebungen wie Chemie-, Zement-, Stahl- und Glas-Industrie entwickelt.

Müller Industrie-Elektronik hat die Produktfamilie der „Heavy Duty“-Feldinstrumente für den Einsatz in besonders rauen industriellen Umgebungen wie Chemie-, Zement-, Stahl- und Glas-Industrie entwickelt. Verfügbar sind modular aufgebaute Temperatur-, Druck-, Differenzdruck- und Füllstandsensoren; in der Entwicklung befinden sich Durchfluss- und Konduktivitätssensoren. Die Geräte gibt es mit unterschiedlichen Transmitterbestückungen mit HART-Protokoll, mit Display und den gängigen Prozessanschlüssen. Das HART-Tool ist ein grafisches, menügeführtes Bedienprogramm, das zur Inbetriebnahme, Konfiguration, Signalanalyse, Datensicherung, Linearisierung der Kennlinie und Dokumentation des Gerätes verwendet werden kann. Der Drucksensor MHDS aus der Serie wurde speziell zur Messung von Differenzdrücken konzipiert. Davon ableitbar sind unterschiedliche Werte wie Durchfluss (Volumen- und Massenstrom) und Füllstand (Pegel, Volumen, Masse). Das widerstandsfähige Aluminium- Druckgussgehäuse entspricht der Schutzklasse IP65 nach EN 60529.

Müller Industrie-Elektronik GmbH
Tel. (0 50 32) 96 72 – 0
info@mueller-ie.com
www.mueller-ie.com