GMP - mehr als Kosmetik

Die Pharma- und Kosmetikindustrie hat, was den Nachweis und die Dokumentation der Produkt-Qualität betrifft, strikte Anforderungen einzuhalten – die GMP-Richtlinien (Good Manufacturing Practise). Diese hat die Firma Czewo, Full-Service-Anbieter im Bereich Aerosol-Abfüllung, in einer neuen Anlage umgesetzt.

Die Pharma- und Kosmetikindustrie hat, was den Nachweis und die Dokumentation der Produkt-Qualität betrifft, strikte Anforderungen einzuhalten – die GMP-Richtlinien (Good Manufacturing Practise). Diese hat die Firma Czewo, Full-Service-Anbieter im Bereich Aerosol-Abfüllung, in einer neuen Anlage umgesetzt.

Die Firma Czewo gehört mit etwa 20 % Marktanteil zu den führenden deutschen Lohnabfüllern von Aerosolen und Liquids für die Körperpflege, im Haushalt und für technische Anwendungen. In Stückzahlen ausgedrückt: Allein der Bereich Aerosole produziert pro Jahr rund 200 Mio. Dosen. Um die Basis für weiteres Wachstum zu schaffen und die Einhaltung der von den Auftraggebern geforderten Sicherheitsstandards sicherzustellen, wurde am Produktionsstandort Bad Schmiedeberg bei Leipzig eine neue Anlage zur Herstellung von Kosmetika installiert.

Zu den Vorteilen der Anlage gehören eine flexible Rezeptur-Erstellung, eine geschlossene Prozessführung, umfangreiche Dokumentationsmöglichkeiten zur Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit, die automatische Reinigung während des Prozesses (CIP) und nicht zuletzt die mit diesen Maßnahmen erreichte Einhaltung der Europäischen Kosmetik-GMP-Richtlinie (Good Manufacturing Practise). Dafür verantwortlich sind maßgeblich der ausgeklügelte und GMP-konforme Aufbau des Prozessleitsystems auf Basis der Prozessleittechnik Aprol der Firma B&R.