Gehäuse komplett aus Metall

<p>ifm bietet den Schwingungssensor efector octavis mit integrierter, frequenz-selektiver Diagnose nun in einem komplett aus Metall gefertigten Gehäuse an.

ifm bietet den Schwingungssensor efector octavis mit integrierter, frequenz-selektiver Diagnose nun in einem komplett aus Metall gefertigten Gehäuse an. Somit eignet sich das System für die Werkzeugmaschinenindustrie, da das Metallgehäuse resistent gegen Öle und Kühlschmiermittel ist, sowie aufgrund Schutzart IP69K auch für die Lebensmittelindustrie. Das Diagnosesystem wertet nach Methoden der Frequenzanalyse bis zu 20 verschiedene Schwingungssignale aus. Als Sensor dient ein mikromechanischer Beschleunigungssensor. Der auswertbare Frequenzbereich liegt zwischen 3 und 6000 Hz. Die Daten werden dezentral erfasst, analysiert und vom System bewertet. Die Parametrierung erfolgt mittels Software am PC oder Notebook über ein optional erhältliches USB-Adapterkabel. Diagnosewerte und errechnete Spektren können mit Hilfe der RS485-Kommunikationsschnittstelle störsicher an zentrale Leitsysteme über eine Distanz von bis zu 200 m übertragen werden. Zwei Schaltausgänge dienen zusätzlich der Zustandsmeldung.

ifm electronic gmbh
Tel. (02 01) 24 22 – 0
info@ifm.com
www.ifm.com