Funktionalität des Steuer- und Messsystems MS01 erweitert

Die Funktionalität seines pneumatisch betriebenen Steuer- und Messsystems MS01 hat Rexroth erweitert. Mit der pneumatischen Positionskontrolle kann die Anwesenheit oder die Maßhaltigkeit von Werkstücken kontrolliert werden.

Das MS01 ist für Produktionsprozesse, bei denen Späne oder andere Verschmutzungen anfallen, gut geeignet. Zum Schutz gegen eine Verfälschung der Messergebnisse durch Schmutzpartikel oder Kühlmittel ist das MS01 mit einer integrierten Freiblasfunktion ausgestattet. Damit ist eine regelmäßige Reinigung der Messoberfläche sicherstellt. Zusätzlich besitzt das MS01 einen Anschluss für eine permanente Sperrluftfunktion. So können die Leitungen von Verschmutzungen sauber gehalten werden, wenn sich kein Prüfobjekt vor der Messdüse befindet.

Eine Skala an der Einstelldrossel ermöglicht einfache Umrüstvorgänge. Bei einem Wechsel des Messmoduls oder bei einer Systemerweiterung (um ein oder mehrere Messmodule) muss lediglich ein definierter numerischer Referenzwert eingestellt werden. Eine integrierte Raste verhindert eine unbeabsichtigte Betätigung der Einstelldrossel.

Neben einer Kunststoffgrundplatte mit Steckanschluss bietet Rexroth nun auch eine Aluminiumgrundplatte mit Gewindeanschluss für die Montage an. Diese ist ISO-Norm 15407-1-konform, 26mm breit und lässt den Einsatz von Standard- und Edelstahlverschraubungen mit G¼-Gewinde zu. Eine Einzelanschlussplatte für eine Montage nahe an den Messdüsen ist ebenfalls verfügbar.

Durch den Einbau eines zweiten Sensors ist jetzt auch eine Überwachung des Versorgungsdrucks möglich, um den Prozess schon bei fehlendem Versorgungsdruck vor der eigentlichen Auflagekontrolle unterbrechen zu können.