Frei definierbares Ethernet-TCP/IP-Protokoll

Für die JetControl-Steuerungen hat Jetter die frei programmierbare Ethernet-Schnittstelle PRIM-Ethernet auf der Basis des TCP/IP-Protokolls entwickelt. Für die Konfiguration dieser bietet Jetter zusätzlich die Programmiersprache JetSym-STX an.

Der Benutzer hat damit die Möglichkeit, mit Endgeräten, welche mit einer Ethernet-Schnittstelle ausgerüstet sind, auf Applikationsebene Daten auszutauschen. Endgeräte können unter anderem Waagen, Kameras, Mess- und Netzgeräte sein.

Mit den bereits im Betriebssystem intern vorhandenen Funktionen kann die Schnittstelle initialisiert und konfiguriert werden. So kann beispielsweise die Timeoutzeit für den Verbindungsaufbau oder die Kommunikation mit TCP oder UDP konfiguriert werden. Mit Hilfe weiterer Funktionen können Daten gesendet und gelesen werden. Im Anwenderprogramm lassen sich Daten einlesen, auswerten und weiterverarbeiten.