Framegrabber mit PCI-Express-Schnittstelle

IDS Imaging Development Systems hat seine Framegrabber-Baureihe Falcon um eine Karte mit PCI-Express-Schnittstelle erweitert. Das Board verfügt über einen x1 PCI-Express-Bus, der eine Bandbreite von 132 MB zur Verfügung stellt. Die

IDS Imaging Development Systems hat seine Framegrabber-Baureihe Falcon um eine Karte mit PCI-Express-Schnittstelle erweitert. Das Board verfügt über einen x1 PCI-Express-Bus, der eine Bandbreite von 132 MB zur Verfügung stellt. Die Falconquattro Exress ist software-kompatibel zu den anderen Modellen der Baureihe, eine Anpassung der Applikation ist somit nicht notwendig. Unterstützt werden alle Farb- oder Monochromkameras mit Standard-PAL- oder NTSC-Auflösung. Die Karte wartet mit vier parallelen Videokanälen auf und bietet eine Erweiterungsmöglichkeit auf bis zu 16 Kameras. Insgesamt 12 digitale Ein- und acht digitale Ausgänge schaffen Spielraum für externe Sensoren. Über optional erhältliche Optokoppler lassen sich außerdem 24-V-Spannungspegel schalten. IDS Ansprechpartner: Thomas Schmidgall, E-Mail:[78]t.schmidgall@ids-imaging.de, Telefon: (07134) 96196-0, Telefax: (07134) 96196-99