Flexible Leiterplatten: AT&S engagiert sich in Korea

AT&S hat heute die Übernahme von 86 Prozent der Tofic Co. Ltd. beschlossen, einem koreanischen Hersteller flexibler Leiterplatten.

Die erstmalige Konsolidierung der Tofic Co. Ltd. soll im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2006/07 erfolgen, also per 30. Juni 2006. Mit heutigem Tag wurde ein Letter of Intent (LOI) unterzeichnet, der unter Voraussetzungen einer »Environmental Due-Diligence«-Prüfung und eines geprüften Jahresabschlusses für 2005 die Übernahme von Tofic vorbereitet.

Deal Structure AT&S wird 1,2 Mio. USD für 59 Prozent der Anteile an Tofic bezahlen und dem Unternehmen über eine Kapitalerhöhung weitere 4 Mio. US-Dollar zukommen lassen. Damit erreicht AT&S 86 Prozent der Anteile, die restlichen 14 Prozent bleiben bei den beiden Gründern/Managern von Tofic. AT&S übernimmt Tofic mit Verbindlichkeiten in Höhe von rund 20 Mio. US-Dollar.

Tofic ist ein in Korea nahe Seoul ansässiger Hersteller von flexiblen Leiterplatten mit einem starken Fokus auf das Hochtechnologie-Segment. Kunden von Tofic sind vor allem koreanische Hersteller von Mobiltelefonen sowie einige Zulieferer für japanische Telekomunternehmen. Tofic Co. Ltd. wurde 2004 von ehemaligen Managern eines der weltgrößten Hersteller flexibler Leiterplatten gegründet und hat im ersten Quartal 2005 die Massenproduktion aufgenommen. Im ersten Produktionsjahr (2005) erzielte Tofic einen Umsatz von rund 13 Mio. US-Dollar. Für 2006 ist mit einem Umsatz von 40 Mio. US-Dollar und dem operativen Break-even zu rechnen. Tofic hat derzeit 240 Mitarbeiter.