Ferndiagnose ohne Fehlersuche vor Ort

Das Advanced Diagnostics Module (ADM) von Pepperl + Fuchs ist ein Testinstrument zur Überwachung der Feldbus-Ebene, das vollständig in die Stromversorgung des Feldbusses integriert und direkt an den Hauptstrang des Netzwerkes angebunden ist.

Das ADM macht den uneingeschränkten Blick in die Feldbus-Ebene hinein möglich und bietet zudem den Fernzugriff auf jedes Detail der angeschlossenen Feldgeräte. Das gesamte Steuerungssystem kann im Kontrollraum bis herunter zu jedem Feldgerät dargestellt werden, Anlagenverwaltung und vorbeugende Wartung werden damit Realität und die Ausfallzeiten auf ein Minimum begrenzt.

Nach einem ersten Testlauf, unmittelbar nach Inbetriebnahme eines neuen oder modifizierten Systems, werden alle Kenndaten des Betriebszustandes gespeichert und die jeweiligen Alarm-Grenzgrenzen festgelegt. Danach arbeitet das Advanced Diagnostic Module vollautomatisch. Akustische Alarmmeldungen machen das Bedien- oder Wartungspersonal darauf aufmerksam, wenn es zu Abweichungen von den Anfangswerten kommt, die zu einem fehlerhaften Verhalten oder gar zum Totalausfall des betreffenden Feldbus-Segments führen könnten.