EnOcean erschließt »Britisch Standard«-Märkte

Mit MK Electric, Teil des Honeywell Geschäftsbereichs Automation&Control Solutions, als neuen OEM-Partner, erschließt EnOcean den Gebäude-Automationsmarkt für Funksensorik in den »Britisch Standard«-Märkten.

Unter dem Produktnamen »echo« erweitert MK Electric sein Produktportfolio mit batterielosen Funkschaltern, Empfängern für die Leuchtensteuerung, Repeatern und Instrumenten für das Elektrohandwerk. Dafür hat MK Electric wartungsfreie Funk-Schaltereinsätze auf EnOcean-Basis entwickelt.

Das technisch Neue an EnOcean Sende- und Empfangsmodulen ist, dass sie ohne Batterien und Kabel kommunizieren und wartungsfrei arbeiten. Sie beziehen Energie aus der Umgebung (Bewegung, Licht oder Temperaturänderung) und übertragen Signale auf diese Weise über große Entfernungen. 50 µW reichen einem serienmäßigen EnOcean-Modul, um Sensorinformationen mit 125 KBit/s innerhalb von Gebäuden bis zu 30 m weit (im freien Feld: 300 m) zu übertragen. Dieser Prozess dauert ca. 3 ms (Millisekunden).

»Im Vergleich zu anderen drahtlosen Kommunikations-Lösungen ist die auf Umwelt-Energie basierende Funktechnologie von EnOcean in Standardmodule eingebettet, die sich einfach in verschiedene Schalter-Varianten integrieren lassen. Da die EnOcean-Technik in Europa bereits erfolgreich eingesetzt wird, ist die Zusammenarbeit für MK Electric sehr attraktiv«, so Phil Daniell, Marketingchef von MK Electric. »Mit MK Electric und Honeywell haben wir jetzt einen der größten britischen Anbieter als Partner, der Produkte für die Automation von Gebäuden entwickelt und herstellt«, ergänzt Andreas Schneider, Vertriebsleiter von EnOcean.