Einfacher Anschluss an ASIsafe

<p>Siemens A&D erweitert das Produktportfolio für ASIsafe um ein neues sicheres Kompaktmodul aus der Baureihe K45F.

Siemens A&D erweitert das Produktportfolio für ASIsafe um ein neues sicheres Kompaktmodul aus der Baureihe K45F. Mit dem K45F 2F-DI LS lassen sich elektronische Sicherheitssensoren mit testenden Halbleiterausgängen in AS-Interface einbinden. Dazu zählen berührungslos wirkende Schutzeinrichtungen wie aktive optoelektronische Standard-Lichtgitter und -Lichtvorhänge (Typ 2/Typ 4 nach IEC/EN 61496-1, -2). Anwender sind daher in der Lage, auch Standard-Geräte ohne eigene Schnittstelle anzuschließen.

Die Installation des Moduls erfolgt über Plug & Play mittels vorkonfektionierter Leitungen mit beidseitigen M12-Steckern. Im Wartungsfall können die Module schnell und unkompliziert ausgetauscht werden. Zugleich reduziert sich beim Kompaktmodul K45F LS der Verdrahtungsaufwand, da dessen Energieversorgung ebenfalls die AS-i-Leitung nutzt. Die separate Zuführung einer 24-V-Hilfsspannung an das Modul ist also nicht erforderlich.
Zur Abdeckung großer Schutzfeldbreiten hat Siemens für die Senderversorgung zusätzlich eine Stromauskopplung entwickelt. Das K45F 2F-DI LS ist für SIL 3 gemäß IEC 61508 zertifiziert und eignet sich mit der UL-, CSA- und NRTL-Zulassung auch für den amerikanischen Markt.

Siemens Automation and Drives
Infoservice Stichwort „AD 1532“
Fax (09 11) 9 78 – 33 21
www.siemens.com