Einbindung ins IT-Netzwerk-Management

<p>SNMP, das Standardprotokoll für Netzwerk-Management, ermöglicht es, Netzwerk-Elemente wie Router, Server, Switches und Drucker von einer zentralen Station aus zu überwachen und zu steuern.

SNMP, das Standardprotokoll für Netzwerk-Management, ermöglicht es, Netzwerk-Elemente wie Router, Server, Switches und Drucker von einer zentralen Station aus zu überwachen und zu steuern. Die Überwachung mit Hilfe von Netzwerk-Management- Systemen (NMS) beschränkt sich aber einerseits auf Komponenten der klassischen Ethernet/TCP/IP Netzwerke; andererseits ist sie zumeist nur gerätespezifisch verfügbar, kann also zum Beispiel einen PC, aber nicht die darauf laufende Anwendung überwachen.

Diese Sicherheitslücke soll das HMI/SCADA-System „zenOn“ schließen: Der zenOn SNMP-Server fungiert als Gateway zwischen Prozess und höher gelagerten Anwendungen, so dass der Anwender Applikationen direkt überwachen lassen und zudem auf alle Geräte in der Prozessebene zugreifen kann.

Betreibt jemand beispielsweise landesweit unbemannte Stationen, weiß er dank des zenOn SNMP-Servers jederzeit über die Zustände von Feldgeräten, Steuerungen und der gesamten HMI/SCADA-Anwendung Bescheid.

Fällt eine Applikation unbemerkt aus, wird der Fehler sofort gemeldet. Der SNMP-Server greift dazu auf alle prozessrelevanten Geräte zu, holt deren Variablenwert und meldet ihn an das NMS weiter. Dieses kann so Teile des Prozessabbildes vom Leitsystem auswerten, anzeigen und darauf reagieren.

zenOn bringt einen eigenen SNMP-Treiber mit und kann damit als Leitsystem auch wie ein NMS agieren.

Ing. Punzenberger
Copa-Data GmbH
Tel. (0 89) 66 02 98 – 90
sales@copadata.de
www.copadata.de