Durchfluss mit zwei Prozent Messgenauigkeit

<p>Mit dem Durchflusssensor FCVI erweitert Turck das Programm an Fluidsensoren. Der Inline-Durchflusssensor basiert auf dem Vortex-Messprinzip und erfasst Strömungen in flüssigen Medien zwischen 2 und 20 l/min mit einer Messgenauigkeit von 2 %.

Mit dem Durchflusssensor FCVI erweitert Turck das Programm an Fluidsensoren. Der Inline-Durchflusssensor basiert auf dem Vortex-Messprinzip und erfasst Strömungen in flüssigen Medien zwischen 2 und 20 l/min mit einer Messgenauigkeit von 2 %.

Er ist laut Hersteller gegenüber Druck-, Temperatur- und Dichteänderungen des Mediums unempfindlich und eignet sich daher für die Kontrolle von Prozess- und Kühlwasserkreisläufen. Das integrierte Display zeigt den Durchfluss direkt an der Messstelle an.

Der in Schutzart IP65 ausgeführte Sensor eignet sich für Betriebsdrücke bis zu 10 bar und Medientemperaturen zwischen 5 und 60°C. Das Gerät verfügt über einen linearen 4-bis-20-mA-Analogausgang und einen PNP-Schaltausgang. Weitere Funktionen wie Hysterese, Schaltverzögerung und Ausgangscharakteristik sind vom Anwender individuell programmierbar.


Hans Turck GmbH & Co. KG
Tel. (02 08) 49 52 – 0
turckmh@turck.com
www.turck.com