Dr.-Ing. Joachim Schneider zum VDE-Präsidenten gewählt

ABB-Vorstandsmitglied Dr.-Ing. Joachim Schneider wurde auf dem VDE-Kongress »Zukunftstechnologien« zum neuen VDE-Präsidenten gewählt. Damit tritt er zum 1. Januar 2009 die Nachfolge von Prof. Dr. Josef A. Nossek, TU München, an.

Schneider steht damit für zwei Jahre an der Spitze des Verbandes der Elektro- und Informationstechnik. Zum stellvertretenden VDE-Präsidenten wurde Alf Henryk Wulf, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Alcatel-Lucent, gewählt.

Nach seinem Elektrotechnikstudium an der RWTH Aachen promovierte Schneider und trat im Jahr 1983 bei ABB ein. Nach mehreren Stationen wurde Schneider 1997 in den Vorstand berufen und verantwortete den Geschäftsbereich Stromübertragung und -verteilung.

Von 1998 bis 2001 leitete er konzernweit die Business Area Service and Support in Zürich, Schweiz. Im Jahr 2002 führte Schneider in Deutschland die Bereiche Energietechnik-Produkte und Versorgungsunternehmen. Seit 2006 ist er Regional Division Manager Zentraleuropa für die Division Energietechnik-Produkte. Im Vorstand von ABB vertritt er weiterhin die Energietechnik mit den Divisionen Produkte und Systeme.