Die Wireless-M2M-Initiative zweiter Teil

Mit einer verstärkten Vertriebs- und Marketingoffensive, neuen Distributionsabkommen sowie neuen NetBox-Routern, die auf der SPS/IPC/DRIVES 2008 vorgestellt werden, will sich NetModule als einer der führenden Wireless-M2M-Anbieter im Industrial-Markt etablieren und seine Wireless-M2M-Initiative fortführen.

Vor zwei Jahren rief NetModule seine »Wireless-M2M-Initiative« ins Leben. Auf der heutigen Pressekonferenz im Vorfeld der SPS/IPC/DRIVES 2008 zog Jürgen Kern, CEO von NetModule, Bilanz und gab Ausblick auf die anstehenden Strategien innerhalb der Drahtlostechnologie-Landschaft. Mit Hilfe neuer Vertriebs-, Marketing- und Distributionswege strebt der schweizerische Wireless-Spezialist ein überdurchschnittliches Wachstum in den nächsten Jahren an.

Die Missionsziele sind unverändert: die Integration von IP-Technologien in Embedded-Systeme für die Zielmärkte Tele/Datacom, Industrial Automation und Life Sciences. Diese Märkte bedient das schweizerische Unternehmen seit nunmehr zehn Jahren mit Lösungen sowie eigenen und OEM-Produkten. Als zweite Generation seiner Wireless-Router präsentiert NetModule dieses Jahr in Nürnberg mit der NB254x eine WLAN-fähige NetBox-Familie. Damit deckt NetModule alle gängigen Protokolle wie GSM, GPRS, EDGE, UMTS, HSxPA und WLAN ab.