Die „goldene Mitte“?

Konstrukteure von Maschinen und Anlagen müssen sich oft zwischen Asynchronmotoren und Servoantrieben entscheiden.

Konstrukteure von Maschinen und Anlagen müssen sich oft zwischen Asynchronmotoren und Servoantrieben entscheiden. Mit dem Sinochron-Motor hat ABM Greiffenberger ein alternatives Konzept entwickelt, welches die Vorzüge der beiden bekannten Antriebssysteme in sich vereint und einen geberlosen Betrieb ermöglicht.

Die Hauptkennzeichen der neuen Elektromotoren-Bauart erschließen sich bei näherer Erklärung des Namens: Es handelt sich um einen SynCHRONmotor mit Hochleistungs-Permanentmagneten, der eine SINusförmige Flussverteilung aufweist. Um dies zu erreichen, verwendet ABM Greiffenberger weiterhin den Stator des Asynchronmotors; der Rotor hingegen ist eine Neuentwicklung mit innen liegenden Magneten und ausgeprägten Polschuhen. Im Zusammenspiel mit der Drehstromwicklung im Stator wird durch diese besondere Läuferkonstruktion eine sinusförmige Flussverteilung erzeugt, gegenüber trapezförmigen Verläufen bei Rotoren mit Oberflächenmagneten und Stator-Einzahnwicklungen, wie sie bei handelsüblichen Synchron-Servomotoren Anwendung finden.

Die für den Betrieb der Motoren erforderlichen Drive-Controller sind speziell auf die Eigenschaften der Sinochron-Technologie abgestimmt und bilden die zu ermittelnden Werte aufgrund der Motorparameter in der Controller-Software ab. Die dort implementierten sensorlosen Algorithmen zur Erkennung der Rotorlage und Polarität ermöglichen den Start des Motors aus der aktuellen Position. Andere Verfahren prägen einen Stromvektor ein, worauf sich der Rotor ausrichtet. Diese undefinierte Bewegung kann in bestimmten Anwendungen unerwünscht sein. Weiterhin dienen die Algorithmen der Erkennung der Rotorlage bei niedrigen Drehzahlen, bei denen die Gegen-EMK (EMK, elektromotorische Kraft) noch zu gering ist. In diesen Fällen erfolgt die Auswertung des sinusförmig ausgeprägten Induktionsverlaufes über der Winkellage des Rotors mittels hochfrequenter Testimpulse aus der Strom-Antwort.