Datenaustausch leicht gemacht

Kumavision hat drei neue Module im Griff für die ERP-Komplettlösung Kumavision: factory, die auf „Microsoft Dynamics NAV 5.0“ basiert, für den Maschinen-, Geräte- und Apparatebau, die Metallverarbeitung sowie die Zulieferindustrie vorgestellt.

Ein neuer Bestandteil der ERP-Lösung ist das EDx/MDx- Modul, das Firmen bei Datenaustausch und Stammdatenharmonisierung unterstützt. Das Modul ermöglicht sowohl den Abgleich von Stammdaten mit Tochterunternehmen als auch den client- und systemübergreifenden Belegfluss innerhalb der Produktionskette. Die Änderungsüberwachung ist ein weiteres Modul für das ERP-System. Sie bindet bereits die Konstruktion in die ERP-Umgebung ein. Nimmt der CAD- und CAE-Entwickler an einem Produkt Veränderungen vor, bekommt der Disponent automatisch einen Hinweis auf die Konsequenzen. So ist er in der Lage, die notwendigen Änderungen im Einkauf vorzunehmen, die Stücklisten zu aktualisieren und die Produktion neu auszurichten. Das Management kann die betriebswirtschaftlichen Konsequenzen des Änderungsprozesses analysieren. Das dritte neue Modul dient einem effizienten Behältermanagement, das Serienfertigern Vorteile in der Versandabwicklung bringt.