CiA-Mitgliederzahlen steigen weiter

CAN in Automation (CiA) e.V. verzeichnet steigende Mitgliedszahlen: Inzwischen gehören 460 Firmen (Stand Januar 2007) dem Verein an.

In den ersten beiden Monaten diesen Jahres sind bereits weitere zwölf Firmen der internationalen Anwender- und Herstellervereinigung für CAN (Controller Area Network) beigetreten. "Dies zeigt, dass CAN- und CANopen-Netzwerke auch in den nächsten Jahren weiterhin Marktanteile gewinnen werden," sagte das wiedergewählte, geschäftsführende Vorstandsmitglied Holger Zeltwanger. Auch die beiden anderen Vorstandsmitglieder, Arnulf Lockmann (Janz Computer) und Heinz-Jürgen Oertel (port), wurden in ihren Ämtern bestätigt. In das CiA-Business-Committee wurden die Firmen EMS Dr. Wünsche, esd, port, Schneider Electric und Softing gewählt. Im CiA-Technical-Committee haben die Firmen ESAcademy, esd, Janz Computer, Ixxat Automation sowie Schneider Electric Sitz und Stimme.

Gestiegen sind auch die Verkaufszahlen für CAN-Chips und CANopen-Geräte: Die Zahl der verkauften Chips stieg im Jahr 2006 auf 470 Millionen CAN-Chips und soll bis 2010 auf 780 Millionen anwachsen. Die Zahl verkaufter CANopen-Geräte erreichte 2006 laut IMS Research 1,66 Millionen. "Die Zahlen von IMS Research für CANopen-Geräte beziehen sich auf Maschinensteuerungen und Fabrikautomation sowie Medizintechnik und Sonderfahrzeuge," erklärte Holger Zeltwanger.