Carl Zeiss eröffnet Technologie-Zentrum in Indien

Carl Zeiss hat im indischen Bangalore ein Technologie-Zentrum für industrielle Messtechnik eröffnet, mit dem Kunden in Süd- und Südostasien bei messtechnischen Fragen und Anwendungen unterstützt werden.

Das Technologie-Zentrum ist die erste Einrichtung dieser Art auf dem indischen Subkontinent und wurde von Dr. Rainer Ohnheiser, Geschäftsführer Carl Zeiss Industrielle Messtechnik, sowie von Ven Raman, Geschäftsführer in Süd- und Südostasien, offiziell eröffnet. »Wir sind sehr stolz, dass eine unserer führenden Technologien hier in Indien eingesetzt wird. Das ist ein eindeutiges Zeichen, dass Indien auf Hochtechnologie Wert legt«, sagte Ohnheiser in seiner Grußrede.

Im Technologie-Zentrum führen Anwendungs-Spezialisten und Mitarbeiter von Carl Zeiss Geräte vor, nennen Einsatzmöglichkeiten, erklären anwendungsspezifische Details und zeigen, wie die Messtechnik helfen kann, die Teile- oder Komponentenqualität zu verbessern. Darüber hinaus bietet es der indischen Industrie einen 24-Stunden-Service.

In der indischen Provinz Uttarakhand und in der Stadt Jamshedpur (Bundesstaat Jharkhand) wird Carl Zeiss weitere Büros errichten, um die Nähe zu den Kunden zu verbessern. Etwa ein Drittel der Aufträge im Jahr 2007 kamen aus der Automobilindustrie, weitere Schwerpunkte sind der Maschinenbau und die Luftfahrtindustrie. Carl Zeiss beschäftigt derzeit in Indien 40 Mitarbeiter.