CANopen-Profile für Kranzusatzgeräte veröffentlicht

Der Verein CAN in Automation (CiA) hat die CANopen-Profilserie für Kranzusatzgeräte (CiA 444) veröffentlicht, die die CANopen-Schnittstellen für Kran-Containergreifer und für Containergreifer von Portalhubwagen beschreiben.

Folgende Firmen haben an der Entwicklung der Profilspezifikation teilgenommen: Bromma, NSL Engineering (RAM Spreaders), VDL Containersystemen, Gottwald, Stinis, ifm electronic, Sontheim Industrie Elektronik, Liebherr, Noell und Kalmar.

Krane und Portalhubwagen kommunizieren mithilfe von vordefinierten »CANopen-Sätzen« mit ihren Greifern, die dem Profil entsprechen, und tauschen Konfigurations-, Steuer- und Diagnosedaten aus. Außerdem lassen sich die Containergreifer so mit minimalem Zeit- und Konfigurationsaufwand an die Containerumschlagmaschine anbinden.