CANopen-Positioniersteuerung

Am oberen Ende der Motorsteuerungen steht mit dem EPOS2 der Firma maxon motors ein Modul für die dezentrale Positioniersteuerung mit CANopen-Schnittstelle. Die modular aufgebauten Steuerungen decken den Leistungsbereich zwischen 12 W und 700 W ab.

Sie bieten die Betriebsarten Positions-, Geschwindigkeit- und Strom-Regelung und lassen sich mit Software-Kommandos für den Betrieb mit elektrisch und elektronisch kommutierten Gleichstrommotoren konfigurieren. Dafür hat der Hersteller eine neue Funktion namens »Regulation Tuning« entwickelt, mit deren Hilfe der Anwender auf einfache Weise die Parameter für die gewählte Betriebsart einstellen kann.

Die Steuerbefehle für den Betrieb werden von einem CAN-Master vorgegeben, zudem kann vom PC aus über die USB- bzw. RS-232-Schnittstellen auf die Steuerung zugegriffen werden. Die Implementierung des CANopen-Protokolls ermöglicht über eine geeignete Master-Steuerung die Vernetzung und Koordination mehrerer Antriebe.