Bosch Rexroth kooperiert mit der Hochschule Ulm

Bosch Rexroth und die Hochschule Ulm kooperieren in den Bereichen Lehre und angewandte Forschung. Der Vertrag regelt die Beteiligung von Bosch Rexroth am derzeit entstehenden Automotive Center der Hochschule Ulm.

Bosch Rexroth wird hier einen Prüfstand zur Entwicklung modernster Hydraulik-Komponenten aufbauen. Der Baubeginn ist für Ende 2008 geplant, die Inbetriebnahme bereits für das kommende Jahr. Die Hochschule Ulm setzt den neuen Prüfstand im Rahmen der Lehre für alle technisch orientierten Bachelor- und Masterstudiengänge ein, insbesondere im Bereich Fahrzeugtechnik und Maschinenbau sowie in der Produktionstechnik.
 
Außerdem nutzt Bosch Rexroth den Prüfstand für angewandte Forschung und Entwicklung: Der künftige Betreiber des Prüfstandes, das neu gegründete Transferzentrum Hydraulik-Systeme, wird dabei im Auftrag des Unternehmens tätig sein. Unter Leitung von Professor Dr. Josef Kurfeß werden im Transferzentrum Pumpen und Motoren getestet, die für mobile Anwendungen in Nutzfahrzeugen aller Art zum Einsatz kommen. Professor Kurfeß ist Mitglied der Fakultät Produktionstechnik und Produktionswirtschaft der Hochschule Ulm.