Sie sind hier: HomeRubrikenAutomationBildverarbeitung

Bildsensortechnik für das IoT: Analog Devices übernimmt SNAPsensor

Analog Devices erwirbt den schweizerischen Bildsensor-Hersteller SNAPsensor. Die Produkte des Unternehmens sollen künftig auf den Plattform-Lösungen von Analog Devices für IoT-Anwendungen aufsetzen, etwa der »Blackfin Low Power Imaging Platform« (BLiP).

Die patentierte Technik von SNAPsensor sorgt für präzise Bilderkennung auch bei anspruchsvollen Beleuchtungsverhältnissen. Sie eignet sich für Detektier-, Identifikations- und Leit-Anwendungen. Ein großer Teil des Bild-Managements erfolgt im Sensor selbst, was die Nutzung preisgünstiger Prozessoren mit geringem Stromverbrauch gestattet.

»Mit der optischen Technologie von SNAPsensor und dem Know-how des Unternehmens in puncto Software und Algorithmen können wir unseren Kunden neue Möglichkeiten erschließen, und zwar in IoT-Applikationen wie etwa Gebäudesicherheit, Stadt-Management oder Verkehrswesen«, erläutert Michael Murray, General Manager of Industrial Sensing bei Analog Devices [1].

Das Team von SNAPsensor bleibt in der Schweiz, richtet dort ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum von Analog Devices ein und hält seine enge Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Forschungs- und Technologieorganisation CSEM aufrecht. »Durch die Übernahme bekommen wir Zugang zu den nötigen Engineering-, Logistik- und Kommerzialisierungs-Ressourcen, um unser Wachstum anzukurbeln und unsere technische Vision weiter voranzubringen«, sagt Pascal Dorster, CEO von SNAPsensor.