Sie sind hier: HomeRubrikenAutomationBildverarbeitung

IDS Imaging Development Systems: Torsten Wiesinger verlässt das Unternehmen

Wechsel in der Geschäftsführung des Industriekamera-Herstellers IDS: Torsten Wiesinger, bisher kaufmännischer Geschäftsführer, hat das Unternehmen verlassen, und Jürgen Hartmann, Gründer und Eigentümer, hat dessen Aufgaben übernommen. Als technischer Geschäftsführer fungiert weiterhin Daniel Seiler.

IDS, Hartmann-Seiler, Geschäftsführer Bildquelle: © IDS

Die Geschäftsführung von IDS: Jürgen Hartmann (links) und Daniel Seiler

Torsten Wiesinger war seit Juli 2003 bei IDS [1] tätig, zunächst als Vertriebsbeauftragter, dann als Vertriebsleiter und seit Februar 2010 als Geschäftsführer. Daniel Seiler arbeitet seit 2005 für IDS; die Geschäftsführer-Position hat er seit Juli 2015 inne.

Im Geschäftsjahr 2015 verbuchte IDS ein Umsatzwachstum von 17 Prozent und erzielte einen Rekordumsatz. Auch für 2016 peilt das Unternehmen wegen der positiven Auftragslage und der guten Entwicklung des Auslandsgeschäfts wieder ein zweistelliges Wachstum an.

Im vergangenen Jahr stärkte IDS seine Auslandspräsenz durch zwei neue Repräsentanzen in den Niederlanden und Südkorea. Vor kurzem bezog die japanische Niederlassung in Tokio größere Büroräume und rekrutierte neues Personal. Die Gesamtzahl der Mitarbeiter bei IDS stieg im Oktober 2015 erstmals auf über 200. Sie verteilt sich auf den Hauptsitz in Obersulm (Deutschland), auf Niederlassungen in Tokio (Japan) und Boston (USA) sowie auf Repräsentanzen in Paris (Frankreich), Basingstoke (Großbritannien), Eindhoven (Niederlande) und Seoul (Südkorea).