Berthold Leibinger erhält Deutschen Gründerpreis für sein Lebenswerk

Der Aufsichtsratsvorsitzende von Trumpf erhielt in der Kategorie Lebenswerk den Deutschen Gründerpreis. Damit ehrt die Jury den Unternehmer »für seine beeindruckende Karriere vom Lehrling zum Firmeninhaber.«

Leibinger hat einen traditionsreichen Maschinenbaubetrieb in die High-Tech-Laserwelt geführt und die gesamte Branche revolutioniert, so die Begründung der Jury. Neben seinen Verdiensten als Unternehmer war das gesellschaftliche Engagement Leibingers ein wesentlicher Grund für die Nominierung als Lebenswerk-Preisträger.

Damit würdigte die Jury sein Wirken durch die Berthold Leibinger Stiftung wie seinen Einsatz im Vorstand der Internationalen Bachakademie sowie als Vorsitzender des Freudeskreises des Schiller-Nationalmuseums.

Der Deutsche Gründerpreis wird für vorbildhafte Leistungen bei der Entwicklung von innovativen und tragfähigen Geschäftsideen und beim Aufbau neuer Unternehmen verliehen. Ziel ist es, ein positives Gründungsklima in Deutschland zu fördern und Mut zur Selbstständigkeit zu machen.