Belden übernimmt Trapeze Networks

Für 133 Millionen US-Dollar in Cash will der US-Konzern Belden den ebenfalls in den USA beheimateten WLAN-Spezialisten Trapeze Networks übernehmen.

Erst vor gut einem Jahr hat Belden die deutschen Industriekommunikations-Komponenten-Hersteller Hirschmann Automation and Control und Lumberg Automation Components erworben. Durch den Kauf von Trapeze Networks will Belden nun seine Marktposition als Anbieter kompletter Datenübertragungs-Lösungen weiter ausbauen. Beldens Produktpalette würde dann Systeme und Komponenten für die drahtgebundene und drahtlose Audio-, Video- und Datenübertragung umfassen.


Trapeze Networks bietet ein End-to-End-WLAN-System, das unter anderem aus Access Points, Controllern und der nötigen Betriebs- und Management-Software besteht. Außer an die Industrie verkauft das Unternehmen seine Produkte vor allem an Kunden im Gesundheits- und Bildungswesen sowie an Retail- und OEM-Kunden. Im Jahr 2007 erzielte Trapeze Networks einen Umsatz von 56 Millionen US-Dollar.