Anbindung an Sercos-Ringe

<p>Mit dem USP 400 hat Schleicher ein schlankes Interface-Modul im Programm, mit dem sich bis zu 16 Antriebe an großen Steuerungen des Typs XCx 700 oder XCx 1100 anbinden lassen.

Mit dem USP 400 hat Schleicher ein schlankes Interface-Modul im Programm, mit dem sich bis zu 16 Antriebe an großen Steuerungen des Typs XCx 700 oder XCx 1100 anbinden lassen. Diese Steuerungen kombinieren SPS- und Motion-Control-Funktionen durch Verwendung eines gemeinsamen Koppelspeichers – durch feste Bindung einer SPS-Task an die Interpolation arbeiten Ablaufsteuerung und Bewegungsfunktionen permanent synchron.

Das Interface-Modul ist für zwei Sercos-Ringe ausgelegt. Als Interface-Bausteine dienen je zwei Sercon-816-Chips, die für Übertragungsraten von 2 und 4 MBit/s und Zykluszeiten ab einer Millisekunde sorgen. Die Module verfügen über zwei Encoder-Eingänge für den Anschluss von Inkrementalgebern, die auch den Betrieb von Handrädern erlauben. Inbetriebnahmen und Diagnose lassen sich mit der Antriebs-Parametrier-Software über das Sercos-Netzwerk durchführen.

Schleicher Electronic GmbH & Co. KG
Tel. (0 30) 3 30 05 – 0
info@schleicher-electronic.com
www.schleicher-electronic.com