64 MByte Flash und 64 MByte SDRAM

<p>NetDCU9 ist das neueste Mitglied der „NetDCU“-Familie von F&S. Der Single-Board-Computer eignet sich laut Hersteller vor allem für Applikationen, die ein TFT-Display (5,7 bis 15 Zoll) und gleichzeitig einen Monitor ansteuern, einen analogen Video-Eingang benötigen oder eine CFW-LAN-Karte benutzen.

NetDCU9 ist das neueste Mitglied der „NetDCU“-Familie von F&S. Der Single-Board-Computer eignet sich laut Hersteller vor allem für Applikationen, die ein TFT-Display (5,7 bis 15 Zoll) und gleichzeitig einen Monitor ansteuern, einen analogen Video-Eingang benötigen oder eine CFW-LAN-Karte benutzen. Das Gerät verwendet den Intel-XScale-Prozessor (PCA270 mit ARM-Kern) und zusätzlich einen Grafik-Prozessor von Silicon Motion (SM502). Der Rechner bietet 64 MByte Flash und 64 MByte SDRAM, 3×RS232, Ethernet (10/100M), 2×USB (Host & Device), FS-BUS, I2C, Matrix-Tastatur-Port, I/Os, AC97, CAN und einen SD-Card-Slot. Zum Anschluss eines Displays steht die unternehmenseigene LCD-Schnittstelle zur Verfügung. Alle gängigen TFT-Displays sowie STN-und CSTN-Displays von QVGA bis SXGA können angesteuert werden. Die digitale RGB-Schnittstelle steht direkt, LVDS- (1 Kanal) und Analog-VGA-Schnittstelle stehen über einfache Adapterboards zur Verfügung. Ein Touch-Panel-Controller (4-Draht) ist vorhanden, ein 5-Draht-Touch-Controller ist über eine Zusatzschaltung realisierbar. Die CF-Card-Signale liegen auf einer Buchsenleiste. Auf dem Basisboard kann eine CF-Fassung vorgesehen oder mit einer einfachen Zusatzbeschaltung eine PCMCIA-Schnittstelle beziehungsweise eine IDE-Schnittstelle realisiert werden. Als Betriebssystem wird Windows Embedded 6.0 sowie Embedded-Linux (emlix) angeboten.

F&S Elektronik Systeme GmbH
Tel. (07 11) 12 37 22 – 29
kusch@fs-net.de
www.fs-net.de